Direkt zu den Inhalten springen

Bildergalerie: Wartungsarbeiten 01.06.2013

"Die Kappe mit dem Flügelkreuz liegt mit ihrem Drehkranz auf 24 Gleithölzern auf. Wenn die Flügel in den Wind gedreht werden, dies geschieht mit der Steertwinde von der Galerie aus, rutscht der Drehkranz über die Gleitklötze. Damit die Kappe nicht seitlich verrutscht, wird der Gleitring in den Kronenleisten geführt. Die acht Kronenleisten sind zum Einen jeweils 1x mit einem Bolzen mit dem oberen Taflement verbunden und zum Anderen an den Ecken mit den in den Fotos gezeigten Metallbändern miteinander verbunden. Sie bilden damit eine achteckige seitliche Führung für den Gleitring der Kappe.

Wenn jetzt, wie geschehen, durch Korrosion der Metallbänder und der Befestigungselemente (Nägel und Krampen) die Eckverbindung zwischen den Kronenleisten aufbrechen (Bild: "Metallbänder und Nägel sind aufgerostet"), dann drängt die Kappe die Kronenleisten nach außen (Bild: "Die Kronenleisten drängen nach außen") und könnte von den Gleithölzern rutschen.

Damit dies nicht geschehen kann, haben wir die bereits nach außen gedrückten Kronenleisten wieder gerichtet, d. h. in ihre urspüngliche Position zurückgedrückt und die beschädigten Metallbänder ersetzt (Bilder Reparaturarbeiten: "Neue Bänder werden angebracht").

Für diese Arbeiten haben wir den Teleporter von der Fa. Kramp bekommen. Da mit diesem Gerät auch das abschmieren des Jalousiegestänges einfacher durchzuführen ist, als von der Leiter, haben wir auch gleich diese Arbeiten ausgeführt (Bilder:" Wartungsarbeiten am Jalousiegestänge") und ganz nebenbei aus dieser ungewöhnllichen Perspektive auch noch ein paar Luftaufnahmen des Schwensbyer Umlands gemacht."

Heiko Rosin, Juni 2013