Tag des offenen Denkmals 2021 UND Deutscher Mühlentag 2021

Windmühle RENATA feiert am 12.09.2021 von 10:00-17:00 Uhr den Deutschen Mühlentag und den Tag des offenen Denkmals®. Mit Brotverkauf sowie Kaffee und Kuchen!

Die dann tagesaktuellen Corona-Auflagen sind zu beachten, zum Stand 31.08.2021 sind dies: Maskenpflicht und Abstandsregeln. Im Mühleninneren gilt 3G-Regel und Registrierung mit Corona-Warn-App, Luca-App oder handschriftlich. Nur ein Eingang. Wetterabhängig Kaffee und Kuchen draußen. Der Eintritt ist kostenlos, es erfolgt aber eine Einlasskontrolle.

Der Tag des offenen Denkmals® und Deutscher Mühlentag 2021

Die Mitglieder der „IG zur Erhaltung der Schwensbyer Windmühle e.V.“ freuen sich darauf, Ihnen RENATA mit ihren Besonderheiten am 12.09.2021 von 10-17:00 Uhr zu zeigen! Durch den Verkauf von Broten unserer belieferten Bäckereien und aus dem kompletten Sortiment an Müllereiprodukten (Vollkornschrote und Tierfutter) können Sie ein Stück Schwensbyer Mühle mit nach Hause nehmen.

Glück zu! Ihre IG zur Erhaltung der Schwensbyer Mühle e.V.

Zum Hintergrund dieses Festtags für RENATA:

Für alle Windmühlen, Denkmale und andere historische Bauten sind die bundesweiten Veranstaltungen „Deutscher Mühlentag“ und „Tag des offenen Denkmals®“ enorm wichtig. Während sie in den Vorjahren immer am Pfingstmontag bzw. am zweiten Sonntag im September stattfanden, fielen sie 2020 „wegen Corona“ als durchführbare Großveranstaltungen ganz aus. Für das aktuelle Jahr wurde von der DGM die Entscheidung getroffen, auch den Deutschen Mühlentag am 12.09.2021 stattfinden zu lassen.


„Sein & Schein“

Besser, als die „Deutsche Stiftung Denkmalschutz“ es unter dem diesjährigen Motto formuliert, lässt sich nicht ausdrücken, was die Söruper Windmühle RENATA von vielen anderen Windmühlen unterscheidet und wofür deren Unterstützer und Ehrenamtlichen stehen:

„Denkmale sind vieles: Wissensspeicher, Geschichtenerzähler, Hingucker, Wohn- oder Lernort. […] Handwerk wird an ihnen erlernt, angewendet und weitergegeben. Sie zu erhalten und zu bewahren, macht Denkmalpflege zu einem gesellschaftsrelevanten Engagement. Vorausgesetzt: ihre Substanz wird gepflegt und nicht bloß ihr äußeres Erscheinungsbild.“

Oft sind Windmühlen verschiedenster Typen in der weitläufigen Landschaft Schleswig-Holsteins zu sehen. Manche von ihnen sind auch aus der Nähe noch in gutem Zustand, aber nicht mehr im Betrieb oder sie dienen einem müllereifremden Zweck: Einige sind dadurch gar nicht mehr als Windmühle wiederzuerkennen, denn ohne Flügel und Kappe kann eine Windmühle zu einem wunderschönen Wohnhaus werden - es braucht aber einen zweiten Blick, um den Torso einer alten Windmühle zu erkennen. Etliche Windmühlen fristen die Zeit als Museum oder reiner Veranstaltungsort für Hochzeiten oder Seminare: Die Form konnte erhalten bleiben und auch so mancher Originalbestandteil, aber die Funktionsfähigkeit und der ursprüngliche Nutzungszweck ging verloren. Wiederum andere Mühlen sind aus verschiedensten Gründen nicht mehr für einen bestimmten Nutzen zu erhalten und verfallen langsam aber sicher, sofern niemand die herausfordernde Aufgabe der Sanierung übernimmt.Im Gegensatz dazu ist RENATA eine der ganz seltenen Galerie-Holländer-Windmühlen, die ganzjährig im aktiven Betrieb steht und in der das traditionelle Müllereihandwerk gelebt wird. Zudem ist sie seit 2018 eingetragener Außentraustandort des Amts Mittelangeln. Hinter RENATA als Produktionsstätte für Vollkornprodukte, Besichtigungs- oder Hochzeitsmühle steht ein gemeinnütziger Mühlenverein, die „IG zur Erhaltung der Schwensbyer Mühle e.V.“. RENATA ist ein wahrhaft lebendiges und aktives Kultur- und Handwerksdenkmal!